Managementleitfaden

Die Achtung  der Menschenrechte ist keine passive Verantwortung, sondern sie muss systematisch in alle unternehmerischen Prozesse, einschließlich in das betriebliche Management, integriert werden. Auch im Tourismus.

An diesem Punkt setzt der vorliegende Leitfaden an. Er wurde von den Mitgliedern des Roundtable Menschenrechte im Tourismus auf Grundlage der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte speziell für die Bedürfnisse von Reiseve- ranstaltern konzipiert. Er unterstützt  die Entwicklung einer Menschenrechtsstrategie, die sich in bereits bestehende Ma- nagementstrukturen von Tourismusunternehmen integrieren und individuell an deren Betriebsgröße und Geschäftstätigkeit anpassen lässt – zur Konkretisierung sozialer Aspekte und zur stärkeren Verankerung der Menschenrechte innerhalb der Organisation.

So erhöht das hier vorgestellte Instrumentarium die Wirksam- keit bestehender Nachhaltigkeitssysteme – etwa dadurch, dass das Handeln des Unternehmens  sich stärker auf internationale Rechtsnormen stützt. Verstanden als Recht, wird die soziale Dimension der Nachhaltigkeit damit wesentlich gestärkt.

Jene Unternehmen,  die bislang kein Nachhaltigkeits-, CSR-, oder Umweltmanagement betreiben, können mit Hilfe des Leitfadens einen weit reichenden ersten Schritt in Richtung eines nachhaltigen Unternehmertums gehen. Der Leitfaden zeigt einen einfachen, weil systematischen Weg auf.

Die Erstellung des Leitfadens wurde

Schutz vor Diskriminierung

Umsetzungs- dokumente